Mitglieder Testimonials

Über 440 Freelancer haben sich uns bereits angeschlossen. Damit sind wir die größte deutsche Freelancer Genossenschaft.

Erfahre hier die Gründe, warum unsere Mitglieder lieber über uns vermittelt werden und bei uns mitmachen:

k-kupferschmidtdimajix-de.jpeg„Weil der Projektmarkt faire Player braucht.“

                                                                                  – Kaya Kupferschmidt, Mitglied –

 

 

„DasGiso derzeit etablierte Vermittlergeschäft verfolgt eigenständige wirtschaftliche Ziele, oft zum Nachteil von Projektanbieter und Freelancer. Bei einer Freelancer-Genossenschaft ist das genaue Gegenteil der Fall.“

– Giso Deutschmann, Mitglied –

 

Dierk„Das Konzept und die Details dieser Genossenschaft für Freiberufler haben mich überzeugt. Ein hoher Qualitätsanspruch und viele Details helfen mir bei der Umsetzung meiner Ziele:

Eigenständigkeit in meiner Tätigkeit und hohe Kundenzufriedenheit! Sei es durch „Bring your own project“ oder durch die Vermittlung qualifizierter Kollegen für meine Kunden.“

– Dierk Söllner, Mitglied –

Sylvie

„Weil ich finde, dass die meisten Vermittler nicht im Sinne der Freelancer arbeiten (und vermutlich nicht im Sinne der Kunden). Die Genossenschaft 4freelance ändert das und steht für Vertrauen und Augenhöhe zwischen dem Kunden, dem Freelancer und der Genossenschaft.

Das lässt sich z.B. am Rahmenvertrag sehen: Der 4freelance Rahmenvertrag hebt sich wohltuend von der Masse ab, er ist ein Vertrag auf Augenhöhe, angenehm kurz und ohne die sonst üblichen Vertragsstrafen.“

– Sylvie Denarie, Mitglied –

 

Wolfgang„Ich liebe es, wenn die Bedingungen der Zusammenarbeit klar und offen sind.“

– Wolfgang Boos, Mitglied –

 

 

Jens„4freelance gibt mir aufgrund des transparenten Provisionsmodells auch die Chance, mich mit meiner Fachkompetenz bei potenziellen Auftraggebern ins Gespräch zu bringen, die Tages-/Stundensätze selbst zu verhandeln und dabei die Vorteile einer starken Genossenschaft zu nutzen.“

– Jens Wagner, Mitglied –

 

Mike„Transparenz, Offenheit, und Fairness sind eine notwendige Voraussetzung für gegenseitiges Vertrauen und Respekt.
Diese wiederum sind unverzichtbar für eine funktionierende und langfristig erfolgreiche Geschäftsbeziehung, von der alle Beteiligten gleichermassen profitieren. 4freelance steht für mich genau dafür: Transparenz, Offenheit, Fairness, gegenseitiges Vertrauen, Respekt.“

– Michael Reiff, Mitglied –

 

Harald„Das Modell 4freelance hat Potential und ich bin davon überzeugt, dass es ein Modell ist, mit dem immer mehr Kunden sehr zufrieden sein werden.

Das Zeitalter der Sharing Economy hat eben erst begonnen. 4freelance zeigt, dass mit schlanken Strukturen und einem offenen Ansatz eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kunden und Freiberuflern auf Augenhöhe möglich ist. Es gibt noch viel zu tun, aber agile Strukturen und gute Community Arbeit der Mitglieder und Vorstände zeigen, dass dies einen nachhaltigen Einfluss auf die Branche haben wird. Mehr Marge für Freelancer, bessere Kandidaten zum fairen Stunden/Tagessatz. Qualität setzt sich immer durch.“

– Harald Köppe, Mitglied –

 

Wolfgang„Ich hatte selbst mit dem Gedanken gespielt, jedoch nie die Zeit gefunden es umzusetzen.“

– Wolfgang Mitglied –

 

 

fm-minx„Als Freelancer bin ich auf Vermittlung angewiesen. Mit den Vermittlern, die damit ihr Geld verdienen kann weder Kunde noch ich glücklich sein, weil die Vermittler immer Gewinnoptimierungsabsichten haben. Also mich so schlecht wie möglich bezahlen und vom Kunden so viel wie möglich einnehmen. Das führt dazu, dass nicht die besten Freelancer beim Kunden angeboten werden sondern die preiswertesten.

Bei einer Genossenschaft, bei der ich selbst Mitglied bin, kann ich davon ausgehen, dass die Genossen im Mittelpunkt stehen und die Gemeinschaft sicher nach und nach bei Kunden immer mehr geschätzt werden wird. Das unterstütze ich einmal für mich selbst, weil auch ich für meine Leistungen optimal bezahlt werden möchte und für die Kunden, weil diese die Chance haben den jeweils richtigen Freelancer vorgestellt zu bekommen.“

– Frank-Michael Minx, Mitglied –

 

Frank„Weil ich das System der Gemeinschaft und den sozialen Gedanken, der sich dahinter verbirgt, unterstütze.

Ich habe selbst öfters erfahren, dass gerade eine Gemeinschaft sehr hilfreich und unterstützend ist, wenn man eine Fachexpertise im geschäftlichen Umfeld sucht – eine Genossenschaft ist doch geradezu dafür prädestiniert! Als kleiner, aber feiner Zusatz ergeben sich dadurch auch nette persönliche Kontakte.“

– Frank Alexa, Mitglied –

 

Bernhard„Fand die Idee sehr gut als ich im Internet „4freelance“ gefunden habe. Ich selbst wollte so etwas schon vor zig Jahren machen, aber ich war die ganze Zeit anderweitig, in Projekten engagiert und hatte somit keine Zeit so etwas selber aufzuziehen. So nebenbei ist das ja alleine auch nicht so leicht möglich.“

– Bernhard David, Mitglied –

 

Angelika„Weil ich die Idee einfach klasse finde. Auch wenn es sich hier ganz überwiegend um eine Plattform für IT-Freelancer handelt, wo ich als HR-Profi nicht so ganz hinpasse, wollte ich das trotzdem durch meinen Beitritt unterstützen.“

– Angelika Hesse, Mitglied –

 

christine-slottysoftware-labor-de.jpeg„Nur gemeinsam sind wir stark! Lasst uns die Zeiten beenden, in denen jeder immer nur seinen eigenen Vorteil sucht.

Mir persönlich widerstrebt es, Vermittler zu finanzieren, aber ich unterstütze gerne eine Gruppe, in der ich im Zweifel auch Hilfe erhalten kann! Und mir ist ein vertrauensvolles Miteinander einfach das Liebste.

– Christine Slotty, Mitglied –

 

Johannes„Weil ich bei einer Genossenschaft als Mitglied Einfluss auf das Vermittlungsverfahren nehmen kann.“

– Johannes Hohenthaner, Mitglied –

 

 

andreas-hunholzhunholz-as-de.jpeg„Ich bin der Genossenschaft 4freelance beigetreten, weil ich generell der Meinung bin, dass Projektvermittlung fachlich fundiert, effizient und kostendeckend, aber nicht auf Gewinnmaximierung ausgelegt sein sollte.“

– Andreas Hunholz, Mitglied –

 

Axel„Weil ich finde, dass eine Genossenschaft ein guter Ansatz für die Selbstvermarktung von Freelancer ist. Und ein transparenter Abrechnungsmodus einfach Vertrauen schafft!“

– Axel Kurz, Mitglied –

 

Klaus-Peter„Ich bin Mitglied bei 4freelance, weil ich den direkten Kontakt schätze, selbst beim Aufbau mithelfen kann und meine Kosten für die Vermittlung unschlagbar günstig sind.“

– Klaus-Peter Schmidt, Mitglied –

 

Mario„Eine starke Gemeinschaft schafft Mehr-Wert(e) für Kunden und Freelancer.“

– Mario Steinbauer, Mitglied –

 

 

Willi„Weil die „etablierten“ Vermittler auf einem ziemlich hohen Ross sitzen. Und sie oft nicht verstehen, was sie tun.“

– Wilhelm Klotz, Mitglied –

 

 

Kay„Weil ich nicht nur von der Open-Book Philosophy überzeugt bin sondern auch von Menschen (anderen Freelancern) vermittelt werde, die fachlich wissen, was benötigt wird.“

– Kay Fromhold-Treu, Mitglied –

 

 

Felix„Das Internet ist ein Katalysator für die allgemeine Entwicklung sogenannte Intermediäre überflüssig zu machen. Auftraggeber und Auftragnehmer lediglich zu vermitteln und dabei ganz enorme Gewinnmargen aufzuschlagen, wird langfristig komplett aussterben. Das trifft auch auf das Vermittlungsgeschäft zu. Wenn ihr da der rollende Stein, ein guter Anfang, seid, dann will ich das unterstützen.“

– Felix Bogdanski, Mitglied –

 

Beauftragung„Qualität geht vor Quantität!“

– Markus Kropp, Mitglied –

 

 

Beauftragung„Weil ich eine alternative Projektvermittlung zu den etablierten Providern suche!“

– Uwe Herpertz, Mitglied –

 

 

Beauftragung„Weil ich die 10% fair und Genossenschaften im Allgemeinen gut finde.“

– Jörg Haverkamp, Mitglied –

 

Beauftragung„Zum einen beobachte ich die Genossenschaft schon länger und finde die Initiative sowie das Engagement für Freiberufler gut.

Zum anderen habe ich mich schon oft über die einseitigen Verträge von Vermittlungsfirmen geärgert, die eigentlich ein Studium des Vertragswesens, auf jeden Fall aber viel Zeit und Mühe für Verhandlungen zu Änderungen erfordern. Deshalb wollte ich demnächst versuchen, selbst Projekte zu finden. Da aber auch die bisherige Gesetzeslage die meisten Firmen von direkten Verträgen mit Freelancern abhält, hoffe ich, die Genossenschaft zwischenschalten zu können, falls ich erfolgreich sein sollte.

– Vera Lenz, Mitglied –

 

Beauftragung„Der Grund für meinen Beitritt liegt in erster Linie darin, das mir persönlich die von euch gebotene Transparenz gegenüber Kunden zusagt.

Ich denke das diese Transparenz zwischen Freelancer bzw. Euch als Vermittler und dem Auftraggeber Vertrauen schafft und für beide Seiten positive Auswirkungen hat.“

– Mario Grimm, Mitglied –

Beauftragung
„Einerseits strukturieren sich große Unternehmen um, und arbeiten nicht mehr direkt mit Freiberuflern zusammenarbeiten. Einige IT Dienstleister arbeiten nur mit GmbHs oder UGs zusammen. Das Thema Scheinselbstständigkeit trägt ebenfalls dazu bei, das Leben als IT Freiberufler immer schwieriger zu machen.

Vermittler bieten sich den Freiberuflern an und sind quasi der Vertrieb für uns Freiberufler. Wie sie agieren, ist für uns allerdings wenig Transparent. Mein Eindruck ist, das einige Vermittler, nicht alle, dem Endkunde nicht den Besten Freiberufler anbieten. Oft ist die Höhe der eigenen Marge ausschlaggebend dafür, ob man angeboten wird oder nicht.

In diesem Umfeld halte ich es für wichtig, das sich Freiberufler organisieren. Aus diesem Grund bin ich sofort und ohne zu zögern der 4freelance Genossenschaft beigetreten. Transparenz hinsichtlich des Vermittlungsprozesses – Endkunde, Vergütung und Marge. Ich bekomme mit der 4freelance Genossenschaft auf Anhieb ein Netzwerk von Menschen, die ähnliche Wünsche, Bedürfnisse, Ängste und Sorgen habe. Eine Plattform, auf der man Erfahrungen austauschen kann und Informationen bekommt.“

– Rolf, Mitglied –

 

Beauftragung„Weil Freelancer ihre Interessen selbst in die Hand nehmen sollten!“

– Wolfgang, Mitglied –

 

 

Beauftragung„Weil ich nach einer Organisation suche, die mich vertritt und nicht ausnutzt“

– Thomas Kümpel, Mitglied –

 

 

Beauftragung„Ich hoffe, 4freelance erreicht eine vorbildliche und führende Marktposition an der sich andere Agenturen messen müssen.

Vielleicht wird dann das Projektgeschäft für Anbieter, Freelancer und Agenturen wieder professioneller und transparenter.“

– Walter Schmidt, Mitglied –

 

Beauftragung„Bei meinem bevorstehenden Umzug nach Österreich und der dortigen Weiterführung meiner freiberuflichen Tätigkeit, war es für mich eine riesen Unterstützung in der 4freelance Genossenschaft zu sein.

Von unseren österreichischen Genossen haben mir alle ausnahmslos meine verschiedensten Fragen zur Selbständigkeit im Nachbarstaat beantwortet. Somit war der Schritt hin zu 4freelance, nicht nur eine Chance auf zukünftige Projekte, sondern auch ein großer Gewinn an einem extremst hilfsbereiten und vor allem kompetenten Netzwerk.“

– Marc, Mitglied –