Was geschieht mit den 10%, die wir Kunden berechnen?

3% sind für die Genossenschaft

4% sind für den Bereich Sales

3% sind für das Recruiting

 

Für die 3% ist die Genossenschaft haftende Vertragspartner. Sie stellt die Rechnungen an den Kunden, überwacht die Zahlungen und führt bei Unstimmigkeiten Klärungen herbei. Die eG ist für das zentrale Marketing und die Pflege der Freelancer Datenbank zuständig. Außerdem koordiniert sie alle Wertschöpfungsteilnehmer.

Die 4% für den Bereich Sales teilen sich in 0,5%* für ein neues Unternehmen und 1,5% für den einzelnen Deal* und 2% für das Account Management auf. Wenn es nach uns geht, dann bleiben fast immer 2% bei unseren Mitgliedern, da diese den Erstkontakt zum Kunden herstellen, wenn dieser einen Freelancer benötigt. Ein Zusatzprogramm ermöglicht es unseren Mitgliedern auch, die 2% für das Account Management für sich zu behalten. Dies bringt allerdings auch einige Arbeit für den betreffenden Freelancer mit sich.

Die 3% für den Bereich Recruiting können zurzeit nur durch von der eG zentral verdient bzw. an Freelance Recruiter outgesourced werden.

 

* Bei einem Bring-Your-Own-Project Deal zahlen wir aufgrund der reduzierten Gesamtmarge von insg. 5% nur 0,5% für das (neue) Unternehmen.

Peter Monien

Als hauptamtlicher Vorstand und Content Marketing Verantwortlicher von 4freelance schreibt Peter Monien öfter auf diesem Blog. Peter ist Co-Founder des social travel Startups destimate. Er hat bereits mehr als 15 Jahre Erfahrung im B2B-Sales und war unter anderen bei Dow Jones und Red Hat tätig. Sie finden Peter Monien auf LinkedIn und XING.