Wie findest Du als Auftraggeber für Dein Projekt den richtigen Freelancer?

Auswahl Prozess

 

? Dein Projekt erfordert einen Spezialisten, den Du nicht im Unternehmen hast?

? Du bekommst am Arbeitsmarkt nicht so schnell einen Festangestellten, willst aber sehr schnell mit dem Projekt starten?

? Du brauchst externen Input, wie Best Practices in anderen Unternehmen aussehen?

! Dann ist ein Freelancer die richtige Wahl.

! Der Falsche kann Dich viel Zeit und Geld kosten und Dein Projekt kann scheitern.

! Der Richtige kann nicht nur Dein Projekt erfolgreich (Zeit/ Budget/Qualität) fertig stellen, sondern das Projektergebnis entscheidend verbessern.

? Aber wie findest Du den richtigen Freelancer und wie wählst Du ihn aus?

Download des Artikels als PDF.

 

I. Die beste Möglichkeit, einen Freelancer zu finden

Die bei weitem beste Art, einen Freelancer zu finden, ist eine direkte Empfehlung.

Diese Empfehlung sollte von jemanden ausgesprochen werden, dessen Urteil Du vertraust und der in diesem Bereich Ahnung hat.

Idealerweise sollte die bei dem Empfehlenden erledigte Aufgabe und Deine Aufgabe gleichartig sein. Aber auch allgemeine Aussagen zur Verlässlichkeit, dem Kommunikationsverhalten und der erlebten Professionalität des Freelancers helfen, die Chance einer schlechten Wahl massiv zu reduzieren.

Eine gute Quelle für Freelancer Empfehlungen sind auch andere Freelancer, die bereits für Dich gearbeitet haben und die erwiesenermaßen einen hohen Arbeitsstandard haben. Diese kennen oft andere Freelancer.

Frage aber, ob sie den empfohlenen Freelancer „einfach nur kennen“ oder bereits mit diesem in Projekten zusammengearbeitet haben.

 

II. Die zweitbeste Möglichkeit, einen Freelancer zu finden

Solltest Du in Deinem Bekanntenkreis nicht fündig werden, dann hast Du jetzt prinzipiell zwei Möglichkeiten, um den passenden Freelancer zu finden

  1. Die Beauftragungsmethode:
    Du beauftragst einen (oder mehrere) Vermittler mit der Suche nach dem Freelancer
  2. Die Do-It Yourself Methode:
    Du suchst selber nach dem Freelancer

Beide Methoden haben Ihre Vor- und Nachteile.

Aber bevor Du mit der einen oder anderen Methode loslegen kannst, musst Du erstmal die Basis dafür schaffen, dass Du auch den richtigen Freelancer finden kannst: Du musst ein Suchprofil erstellen.

 

1. Einige Überlegungen vorab zu der Suche nach einem Freelancer

Viele Freelancer haben laufende Projekte und sind nicht sofort verfügbar. Die optimale Zeit, mit der Suche zu starten und die optimale Auswahl an passenden Freelancern zu haben ist ca. 30-45 Tage vor dem Start des Projekts.

Freelancer, die zu der Zeit noch in einem Projekt arbeiten, werden sich zu dieser Zeit bereits wieder nach neuen Projekten umschauen.

Freelancer die gerade etwas Neues suchen, wissen, dass es fast immer mind. 2 Wochen dauert, bis es zur Beauftragung kommt.

Ist Dein Projekt attraktiv, dann werden diese Freelancer auch mit Dir sprechen.

Generell schätzen Freelancer Projekte, die möglichst viele der folgenden Merkmale aufweisen:

  • Lange Projekte, da diese ihnen eine Planungssicherheit bieten
  • Projekte mit Vollauslastung, da es schwierig ist, mehrere zueinander passende Projekte zu organisieren
  • Projektarbeit, bei der sie in ihrem eigenen Bett schlafen können (also Projekte in ihrer Stadt oder in der Nähe oder remote)
  • Projekte mit einem attraktiven Stundensatz, die also den Marktpreisen entsprechen oder sogar noch besser vergütet sind
  • Projekte mit attraktiven Inhalten, also von ihnen präferierten Inhalte (Verstärkung ihres Fokusbereichs, neue Technologien, Diversifizierung ..)
  • Sichere Projekte, die nicht unter einem schlechten Vorzeichen stehen z.B. jederzeit eingestellt werden können

Freelancerprofil Dokumente

 

2. Die Basis – Das Freelancer Suchprofil

Das Freelancer Suchprofil besteht aus drei Teilen:

a) Die Rahmendaten des Projekts
b) Die Beschreibung der Aufgaben
c) Die Beschreibung der Fähigkeiten, die der Freelancer haben muss bzw. sollte

a) Die Rahmendaten für ein Projekt/ ein Freelancer Suchprofil

Start: Zu welchem Datum startet das Projekt?

Dauer: Wie lange dauert das Projekt? Gibt es eine Verlängerungsoption?

Ort: Wo muss die Leistung erbracht werden? Gibt es remote Optionen? Wenn ja, wie viel % maximal?

Projektsprache: Wie wird im Projekt mündlich/schriftlich kommuniziert? In welcher Sprache wird dokumentiert?

 

b) Die Beschreibung der Aufgaben des Freelancers

Um den richtigen Freelancer zu finden, muss auch eine gute Beschreibung vorliegen, welche Aufgaben und welche Rolle der Freelancer im Projekt haben wird.

Rolle:

Ist der Freelancer ein Spezialist, der seinen Bereich bearbeiten muss oder hat er eine koordinierende Rolle? Wenn er eine koordinierende Rolle haben soll: soll er „nur“ den Prozess koordinieren (z.B. Scrum Master) oder eher auch inhaltlich alles zusammen halten (Product Owner oder Projektmanager)?

Aufgaben:

Du musst nicht alle Aufgaben des Freelancers bis ins Kleinste beschreiben. Aber 3-5 Zeilen sind hier schon angebracht.

Arbeitet der Frontend Developer an der Website oder an Kampagnen-Seiten? Was soll der Freelancer liefern? Was ist das Ziel der Tätigkeit des Freelancers?

! ACHTUNG: Auch wenn es fachlich Sinn macht: Nicht schreiben, von wem der Freelancer Input bekommt oder mit wem der Freelancer sich abstimmen muss. Das sieht sonst evtl. nach einer Einbindung in die Arbeitsorganisation Deines Unternehmens aus.

 

c) Beschreibung der Fähigkeiten, die der Freelancer haben muss

Um die Suche nach dem Freelancer zu operationalisieren, musst Du Dir überlegen, welche Fähigkeiten der Freelancer haben muss und welche er bestenfalls zusätzlich noch mitbringen sollte.

Muss-Kriterien

Nehmen wir an, Du beauftragst einen Projektmanager mit der Durchführung eines für euch kritischen internationalen Projekts, bei dem er auch ein externes Entwickler Team im Ausland leiten soll. Dann solltest Du bei der Auswahl definitiv Wert darauf legen, dass er dieses schon mal gemacht hat. Die Aufgabenbeschreibung kann z.B. wie folgt aussehen:

  • Prince2 zertifizierter Senior Projektleiter mit Erfahrung im Projektmanagement von internationalen Teams
  • Erfahrung in der Steuerung eines externen Entwickler Teams

Kann-Kriterien

Kann-Kriterien sind gewünschte Fähigkeiten, die der Freelancer zusätzlich zu den Muss-Kriterien mitbringen sollte. Hat er diese Fähigkeiten nicht, dann sollte dies kein Ausschlusskriterium sein.

  • Muss er als Projektleiter wirklich auch Experte in JavaScript sein oder muss er nur Basiskenntnisse haben, um ein besseres Verständnis von den Möglichkeiten zu haben?
  • Muss er die CSS-Präprozessoren Less und Sass beherrschen? Wohl nur eines von beiden. Also ein ODER dazwischensetzen!
  • Musst Du angeben, dass er sich mit dem von euch verwendeten Ticketsystem Jira auskennen muss? Das hat jeder Freelancer schnell drauf. Also ziemlich sicher als Kann-Kriterium …

Überlege Dir Folgendes gut: Je mehr Muss-Kriterien Du definierst, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Du einen dazu passenden Freelancer findest. Übertreibst Du es, dann gibt es noch nicht mal einen Freelancer auf dem Markt, der all das leisten kann.

! MERKE: Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Und wenn es sie gibt, dann arbeitet sie nicht zu dem von Dir budgetierten Stundensatz. Überlege, was wirklich sein muss und/oder ob Du nicht an sich zwei Freelancer suchst.

Ein guter Freelancer-Vermittler, der sich in dem Bereich auskennt, weist Dich darauf hin, wenn Du über das Ziel hinausschießt.

Beauftragung

 

3. Die Beauftragungsmethode: Beauftragung eines Freelancer
Vermittlers

Du hast keine Zeit, einen geeigneten Freelancer selber zu finden?
Dann kannst Du einen Vermittler beauftragen.

Einige Punkte, die Du bei Vermittlern beachten solltest:

a) Kennt sich dieser Vermittler in dem von Dir gesuchten Aufgabenbereich aus?

Wenn nicht, wird er nur eine Suche nach Stichworten leisten können. Er kann Dich nicht beraten, wenn Dein Suchprofil unrealistisch ist. Er wird Dir Kandidaten schicken, die eine Verschwendung Deiner Zeit sind.

! ACHTUNG: In große Agenturen gibt es oft eine Trennung zwischen Account Management und Recruitern. Frage Deinen Betreuer, wer für Dich sucht und stelle sicher, dass dies jemand ist, der Ahnung hat. Oft ist es leider nicht so. Das merken dann sehr viele Freelancer, die auf Deine Stelle unpassend angeschrieben werden. Und Du merkst das dann auch an den unpassenden Kandidaten.

b) Bietet der Anbieter Open Book an?

Agiert der Anbieter nach dem Open Book Prinzip? Legt er also allen Beteiligten offen, wie hoch sein Vermittler-Aufschlag ist, den er auf den Tagessatz des Freelancers nimmt? Oder verschweigt er, wie viel er an der Vermittlung verdient und versucht, die Ware Freelancer möglichst günstig einzukaufen und möglichst teuer zu verkaufen? Als Freelancer Genossenschaft bieten wir z.B. unsere eigenen Mitglieder für einen 10% Aufschlag an und andere Freelancer für 12,5%.

c) Welche Vermittlermarge schlägt der Vermittler auf den Satz des Freelancers auf?

Bei einem Open Book Anbieter weißt Du das. Sonst musst Du raten. Von großen Vermittlern haben wir schon öfter Aufschläge von über 50% (und in Einzelfällen noch weit höher) gesehen.

Einigen Auftraggebern ist der Aufschlag egal, da sie nur auf ihren Stundensatz schauen. Aber das ist zu kurz gedacht. Warum sollte ein Freelancer für eine Projektverlängerung zur Verfügung stehen, wenn er weit unter seinem normalen Satz verdient, weil er vom Vermittler im Rahmen dessen Margenoptimierung maximal gedrückt wurde (siehe Artikel „Warum auch Auftraggeber auf die Marge des Vermittlers achten sollten“)?

d) Wie ist der Service des Vermittlers?

Reagiert der Dienstleister z.B. auf Deine Anfrage zeitnah und schickt Dir zügig passende Kandidaten zu? Sind diese Kandidaten dann auch tatsächlich verfügbar? Bietet er Dir einen fairen Vertrag an? Bietet er Dir an, seinen Standardvertrag durch Deine Bestellung zu ersetzen? …

 

EXKURS: Beauftragung von mehreren Vermittlern

Natürlich kannst Du gleichzeitig mehrere Vermittler damit beauftragen, Deinen Freelancer zu finden. Dann passiert aber Folgendes:

  • Der passive Vermittler setzt Deine Stelle in die betreffenden Jobmärkte, der aktive Vermittler macht das und schreibt zusätzlich auch aktiv Kandidaten an.
  • Der qualitativ hochwertig arbeitende Anbieter versucht Dich zu erreichen und mit Dir gemeinsam das Profil zu optimieren.
  • Die anderen Anbieter legen mit den (im Zweifelsfall wenigen und evtl. auch widersprüchlichen) Angaben los und schreiben breitgefächert Kandidaten an.
  • Hast Du z.B. 4 Anbieter beauftragt, schreiben 3 Anbieter alle Freelancer an, die die wichtigsten 3 Stichworte im Profil haben. 80% der Ansprachen passen nicht. Jeder scheinbar passende Freelancer wird 3 mal angesprochen (oder 10 mal, wenn Du so viele Vermittler beauftragst).
  • Die wenigen Freelancer, die wirklich auf die Suchkriterien passen und Kapazitäten frei haben, werden durch diesen Schrotgewehr-Ansatz (>80% Spam Mails) auch erwischt.
  • Der qualitativ arbeitende Vermittler, der mit Dir das Profil noch mal schärft, startet später. Viele Freelancer sind bereits von den anderen Vermittlern durch den unqualifizierteren breiten Ansatz „besetzt“ und sagen ihm ab. Andere antworten diesem Vermittler gar nicht mehr. Der qualitativ arbeitende Vermittler wird sich bald gezwungen sehen, ebenfalls sofort mit der Suche zu starten und seine Qualitätsanspruch zu senken.

 

! Unsere Empfehlung: Arbeite mit Open Book Vermittlern zusammen, die sich im Themenbereich auskennen, qualitativ arbeiten und aktiv suchen. Dies setzt lediglich voraus, dass Du Deinen Freelancer nicht auf den letzten Drücker suchst.

 

Eine gute Idee? Das mehrstufige Vorgehen mit Vermittlern

Du kannst Dir auch ein gestuftes Vorgehen überlegen:

Du schärfst mit dem qualitativ arbeitendem Vermittler Dein Suchprofil. Dann gibst Du diesem günstigen Open Book Vermittler einen Vorsprung von 2-3 Tagen und beauftragst erst dann die anderen Vermittler, wenn der erste Vermittler nicht genügend Kandidaten gefunden hat.

So hast Du

(a) durch ein gutes Profil eine bessere Chance, einen passenden Freelancer zu finden und
(b) bekommst Du diesen für einen geringeren Aufschlag und weißt, dass z.B wie bei uns 10/11 Deines Geldes in die Qualifikation des Freelancers gehen und nicht in die Marge des Vermittlers.

 

Bitte bedenke, dass auch ein Vermittler Dir nicht die schlussendliche Entscheidung abnehmen kann, welchen Freelancer Du für das Projekt engagierst. Das musst Du schon selber machen.

 

Do-It-Yourself Ansatz

4. Die Do-It-Yourself-Methode: Den Freelancer selber suchen

Möchtest Du Geld sparen und Freelancer direkt ansprechen?
Dann gibt es viele Datenbanken, in denen Du passende Freelancer finden kannst.

  • Die allgemeinen geschäftlichen Netzwerke Xing und LinkedIn
  • Die Spezialdatenbanken für Freelancer (z.B. freelance.de, freelancermap.de, projektwerkstatt.de etc.)

a) Die Basis: Text für die Freelancer Projektausschreibung

Als Basis für Deine direkte Suche und Deine eigene Freelance-Job-Ausschreibung brauchst Du eine Projektausschreibung. Diese kannst Du dann als Projekt-Inserat in die Datenbanken stellen oder aber direkt an geeignete Kandidaten schicken. Eine ausführlichere Beschreibung findest Du unter Punkt 2 dieses Artikels.

b) Passive Suche: Projekt Ausschreibungen in Online Datenbanken

XING

Nimm Deine Projektausschreibung und kopiere den Text in Xing Projects. Wenn Du es nicht eilig hast, dann kannst Du das kostenlos machen. Die Anzeige wird nach 48 Stunden veröffentlicht. Oder Du kannst Sie sofort schalten, sie hervorheben lassen etc. Das kostet dann etwas Geld, maximal EUR 80 pro Anzeige (Stand Nov. 2015).

Poste Dein Projekt in der Xing Gruppe „Freiberufler Projektmarkt“. Diese ist die größte Xing Freelancer Community mit über 155.000 Mitgliedern. Hier sind alle Projektausschreibungen willkommen.

Poste Dein Projekt in der 4freelance eigenen Xing Gruppe „Projektakquisition für Freelancer“. Diese ist die zweitgrößte Xing Freelancer Community mit über 15.000 Mitgliedern. Hier sind ausschließlich Projektausschreibungen von Endkunden willkommen und von Vermittlern, die ihre Vermittlermarge für den Deal im Posting offenlegen (Open Book).

Suche nach weiteren Xing-Gruppen, die thematisch oder örtlich passen und poste auch dort Deine Ausschreibung. Du suchst einen Java Entwickler? Dann poste das in der Java Entwickler Xing Gruppe. Du suchst einen Magento Developer in München? Dann poste auch in der Gruppe Magento Stammtisch München etc.

Bei Xing kannst Du Dir auch einen Talent Manager Account holen. Der kostet allerdings fast 3.948 Euro pro Jahr und lohnt sich eher für die Suche nach Festangestellten.

LinkedIn

Um Deine Ausschreibung bei LinkedIn posten zu können, musst Du für jedes Job Posting zahlen. Du zahlst EUR 139,95 pro Posting bzw. kannst auch für EUR 895,00 im Zehnerpack kaufen. Stand Dez. 2015.

Freelancer Spezial Datenbanken

Um Deine Ausschreibung in den Freelancer Spezial Datenbanken posten zu können, brauchst Du einen bezahlten Zugang. Die vier größten Anbieter in Deutschland sind: freelance.de  und freelancermap.de und projektwerkstatt.de  und gulp.de.

 

c) Aktive Suche: Grobselektion und Direktansprache

Du hast Dein Suchprofil. Du kennst Deine Musskriterien.

XING

SCHRITT 1: Diese kannst Du bei Xing unter „Ich biete“ jeweils mit einem Leerzeichen getrennt eingeben. Dann solltest Du noch die Kategorie „Freelancer“ auswählen, um Dich nicht durch die ganzen Angestellten wühlen zu müssen, die Du ohnehin nicht beauftragen kannst. Klicke auf „Suche“ und orientiere Dich erstmal, wie viele Anbieter es überhaupt gibt, die Deine 4 Muss-Kriterien erfüllen.

! MERKE: Je mehr Muss-Kriterien Du angibst, desto kleiner ist die Schnittmenge der Anbieter, die diese alle bieten kann. Gibt es bereits nach diesem Schritt nur sehr wenige Anbieter, dann solltest Du Deine Muss-Kriterien überdenken und ggf. kürzen.

! MERKE: Viele Freelancer sind in der Eigenvermarktung leider nicht gut. Sie lassen einige wichtige Kleinigkeiten aus und können dadurch mit Deiner 4 Muss-Kriterien-Suche nicht gefunden werden, da eines der Kriterien bei dem Freelancer nicht unter „Ich biete“ auftaucht.

SCHRITT 2: Wähle nun einen Freelancer aus, der in Deiner Nähe wohnt. Dann musst Du keine Reise- und Unterbringungskosten zahlen. Gib entweder Deine Stadt, z.B. München an, oder einen Postleitzahlenbereich wie z.B. 67* (also 67000-67999). Nimm eventuell noch ein oder zwei Kann-Kriterien hinzu.

SCHRITT 3: Klicke die Profile der einzelnen angezeigten Freelancer an. Sieh Dir das jeweilige Profil näher an und entscheide, ob Du ihn anschreibst. Einige Freelancer haben in Ihrem Profil geschrieben, ob Sie gerade zur Verfügung stehen und welche Art von Projekten sie bevorzugen („Ich suche“ Rubrik). Leider nutzen diese Möglichkeit aber nur die wenigsten. Deswegen kann es sein, dass Du sehr viele Freelancer anschreiben musst, bis sich einer zurückmeldet, der Kapazitäten frei hat.

! MERKE: Als direkter Auftraggeber hast Du wesentlich bessere Chancen (als einem Vermittler), dass Dir ein Freelancer antwortet!

SCHRITT 4: Schreibe den Freelancer mit der Projektbeschreibung und einem Standard-Voranschreiben an. Kopiere Dir die URL des Profils, dass Du auch später weißt, welche Freelancer Du angeschrieben hast.

! MERKE: Als normaler Xing-User kannst Du pro Monat nur 20 neue Konversationen mit nicht verbundenen Kontakten anfangen (wenn Du einen alten Account hast 20 pro Tag).

! TIPP: Wenn Du Dich kurzfasst, dann kannst Du die Anfrage aber auch als Kontaktanfrage senden. Ab und zu musst Du einige Deiner unbeantworteten Anfragen löschen, da die Anzahl der offenen Kontaktanfragen beschränkt ist.

LINKEDIN

SCHRITT 1: Gehe auf die „Erweitert“ Suche rechts neben dem Suchfeld.

SCHRITT 2: Gebe in dem „Stichworte Suchfeld“ die Skills ein, die der Freelancer mitbringen soll. Hier kannst Du sehr gut mit Suchoperatoren arbeiten, die Du großschreiben musst, damit die LinkedIn-Suche Dich versteht. Du kannst auch Klammern setzen. Ein Bsp. für die Suche nach einem Frontend Spezialisten, der HTML und CSS können soll und jQuery und als CSS-Präprozessoren Less oder Sass beherrscht:

HTML5 AND CSS3 AND (Less OR Sass) AND jQuery

Dann ärgere Dich darüber, dass LinkedIn keine Kategorie „Freelancer“ anbietet, bei der Du die Selektion auf Freelancer beschränken kannst, … weswegen Du Dich durch sehr viele für Dich nicht relevante Angestellte wühlen musst. Dann: nutze einen Trick und gebe in dem Feld „Unternehmen“ folgenden Suchstring an und wähle per drop-down Menue „aktuell“ aus, um nur Freelancer angezeigt zu bekommen:

freelancer OR freelance OR freelancing OR selbständig OR selbständige
OR selbständiger OR self employed OR boss OR freiberufler

SCHRITT 3: Sieh Dir die einzelnen Freelancer-Profile an und entscheide, wen Du anschreiben willst. Bedenke, dass es  bei LinkedIn ein „commercial use“ Limit gibt. Du bekommst pro Monat also nur eine bestimmte Anzahl an nicht mit Dir verbundenen Kontakten angezeigt. Es lohnt sich also, hier viele Kontakte zu haben!

SCHRITT 4: Schreibe die passenden Freelancer an. Um Kandidaten außerhalb Deines Kontaktkreises aktiv anschreiben zu können brauchst Du mindestens einen „Recruiter Lite Account“. Hiermit kannst Du beliebig viele Profile ansehen und pro Monat 30 neue Kontakte innerhalb von LinkedIn ansprechen. Die Kandidaten, die Dir in 90 Tagen antworten, werden Dir gutgeschrieben. Der Account kostet 89,95 Euro pro Monat und ist jederzeit kündbar. Auch hier gilt aber, dass LinkedIn eher auf Festanstellungen spezialisiert ist.

! TIPP: Das kannst Du auch machen, indem Du ihnen eine Kontaktanfrage schickst und Dein Unternehmen als Kontaktgrund angibst. Oder Du kannst Dich von vorhandenen Kontakten empfehlen lassen.

Alternativ kannst Du auch einen Account bei einer für Dich passenden Freelancer Spezialdatenbank kaufen.

FREELANCER SPEZIALDATENBANK

SCHRITT 1: Hole Dir einen Account  bei einem der drei Anbieter, die die meisten Freelancer in ihrer Datenbank haben: freelance.de, freelancermap.de, projektwerkstatt.de (siehe Punkt 4 b des Artikels).

SCHRITT 2: Suche mit Deinem Suchstring nach passenden Freelancern. Im Gegensatz zu Xing und LinkedIn gibt es hier auch das Feld „Verfügbarkeit“. Du kannst also leicht erkennen, ob der Freelancer auch verfügbar ist. Leider wird dieses Feld von den wenigsten Freelancern auch aktuell gepflegt. Siehst Du aber ein aktuelles Aktualisierungsdatum und eine sofortige Verfügbarkeit, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Kandidat gerade frei ist. Teilweise werden hier auch die Stundensätze angezeigt.

SCHRITT 3: Schreibe die passenden Freelancer an und erhalte systeminterne Nachrichten als Antwort. Liegt eine neue Antwort vor, wirst Du von dem System sofort per eMail informiert, dass für Dich eine neue Nachricht vorliegt.

 

EXKURS zum Thema stufenweise Auswahl für erst grob geplante Projekte

Wenn Du nur ungefähr weißt, wie das Produkt Deines Projekts aussehen soll, dann weißt Du an sich gar nicht genau, wen Du als Freelancer brauchst.

Beispiel „Drag & Drop Produktkonfigurator mit automatischer Preisberechnung und Auftragsbestätigungs-Ausdruck zur Unterstützung der Sales Crew beim Kunden“.

Du kennst ja lediglich die Überschrift zum Projekt und hast vielleicht ein paar weitere Vorstellungen dazu.

Hier kann es sehr hilfreich sein, wenn Du nicht gleich einen Freelancer für das gesamte Projekt suchst, sondern nur für die erste Phase; einen sogenannten „Requirement Engineer“. Dieser sollte schon sehr viel Erfahrung haben und sehr viele Projekte gemacht haben. Am besten nimmst Du jemanden, der mehr als 10 Jahre Erfahrung hat und entsprechend auf dem aktuellsten technischen Stand ist.

Ein Vorteil ist, dass Du Dich mit der Auswahl des Requirement Engineers nicht gleich technisch festlegst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Stundensatz eines Requirement Engineers zwar höher liegen wird (ca. 90 bis 100 Euro), aber die Aufwände für die Entwickler dann später geringer sind. Schließlich ist das Projekt jetzt gut definiert und es kann der Spezialist ausgewählt werden, der die definierten Aufgaben mit den definierten Technologien am effizientesten umsetzen kann.

Diese erste Phase kann bei kleineren Projekten bei 2 bis 5 Tagen liegen. 2 Tage können es sein, wenn Du vom Freelancer einige Punkte zur Entscheidung mitbekommst. Soll er diese selber recherchieren und zusammenschreiben, dann werden es eher 5 Tage.

Bestehst Du auf ein formvollendetes Lastenheft, dann werden es sicher mehr als 5 Tage.

 

5. Die finale Auswahl des Freelancers

Du hast über den Vermittler viele Antworten bekommen bzw. auf Deine eigenen Ausschreibungen und Direktansprachen geeigneter Kandidaten.

Jetzt geht es daran, zu entscheiden, mit wem Du telefonierst und welchen Kandidaten Du erst mal in Reserve hältst.

 

Eine grundsätzliche Überlegung zum Thema Qualität

Qualität kostet ihren Preis. Wenn Du also einen Freelancer haben willst, der Dein Projekt nicht aufhält oder sogar gefährdet, dann solltest Du ihm einen marktgängigen Preis zahlen.

Dein Budget Limit liegt unter dem Marktpreis oder liegt durch den Einsatz eines teuren Vermittlers darunter? Dann interessieren sich auch weniger Freelancer für Dein Projekt:

Auswirkungen von teuren Vermittlern

Natürlich kannst Du Glück haben und einen Freelancer engagieren, der gut ist und nur deswegen mit seinem Stundensatz so weit heruntergeht, weil er schon seit zwei Monaten kein Projekt hat. Das ist zwar nicht gerade eine Beziehung auf gleicher Höhe. Aber das ist Dir egal.

Was aber ist bei der Verlängerung Deines Projekts?

Entscheidung des Freelancers bei der Projektverlängerung

Meinst Du, dass der Freelancer nicht eher zu einem Projekt wechselt, das ihm Euro 10 pro Stunde mehr bringt? Fast 10.000 Euro pro Halbjahr? Entscheidungswaage Du

Wir von 4freelance stehen für faire Sätze für eine gute Leistung. Durch unseren geringen Aufschlag von 10% bzw. 12,5% bleibt die Freelancer Leistung attraktiv.

Faire Stundensätze sorgen dafür, dass der Freelancer auch für Dein neues Projekt im nächsten Jahr gerne wieder zur Verfügung steht.

Skills

 

5.1 Test der fachlichen Fähigkeiten

Die fachlichen Fähigkeiten eines Kandidaten können durch die folgenden
Instrumente bestimmt werden:

a) Das Freelancer Profil/ Profil in anderen Online-Datenbanken

b) Web-basierte automatisierte Skill Test

c) Gespräche mit dem Kandidaten

d) Referenzen

 

a) Beurteilung anhand des Freelancer Profils

Ein gutes Freelancer Profi (Artikel „Freelancer Profil: Selbstvermarktung für Freelancer“) sagt Dir innerhalb von 2 Minuten, ob Du einen relevanten Kandidaten vor Dir hast.

Die Frage, die Du Dir in dieser Phase stellen solltest, ist:

  • „Hat der Kandidat auf dem Papier die Skills nach denen ich suche?“
  • „Werden die von mir gesuchten Skills im Profil erwähnt?“
  • „Werden diese Skills durch die Projekthistorie belegt?“
  • „Wie wahrscheinlich beherrscht der Kandidat die relevanten Skills mit dem von ihm angegebenen Skill Level?“

 

b) Web-basierte automatisierte Skill Test

Einige Auftraggeber sind dazu übergegangen, die für das Projekt relevanten Hauptskills zu testen. Dazu werden dem Freelancer einige Fragen gestellt. Dieser hat eine beschränkte Anzahl an Minuten Zeit, alle Fragen zu beantworten bzw. bekommt einige Tage Zeit und eine Richtvorgabe, in welcher Zeit er die Aufgabe gelöst haben muss.

! MERKE: Es ist zwar verständlich, dass Du Dich als Auftraggeber absichern willst, was die Skills angeht. Dieser Test sollte aber nicht übertrieben werden. Ein 60 Minuten Test für einen 3-Monats-Auftrag sollte für den Freelancer okay sein. Aber nur wenn das Projekt auch schon budgetiert ist und das Projekt sicher durchgeführt wird.  Ein 1-Stunden-Test für einen 1 Monats Job wohl eher nicht.

! MERKE: Freelancer werden für ihre Einsätze normalerweise bezahlt. Nur wenige Auftraggeber machen diese Test. Dein Auftrag wird durch den Test für die meisten Freelancer unattraktiver.

 

c) Gespräche mit dem Kandidaten

Bei dem Gespräch mit dem Kandidaten geht es darum, noch mal sein fachliches Können zu beurteilen, genauso wie seine Eignung für eine Zusammenarbeit mit dem Projektteam.

Das fachliche Können kann von dir „leicht“ geprüft werden. Stelle einfach die Frage, welche „Major Learnings“ in dem von Dir geforderten Hauptbereich der Kandidat in seinen letzten drei Projekten hatte. Lass Deine Spezialisten nachbohren und das technische Verständnis prüfen. Ca. 1 Stunde später können diese die fachliche Eignung recht gut beurteilen.

Die fachliche Beurteilung wird wesentlich schwieriger, wenn Du auf keinen Mitarbeiter oder Kollegen zugreifen kannst, der von der Materie Ahnung hat. Hier helfen vor allem Referenzen, die Du in diesem speziellen Fall definitiv nachprüfen solltest.

 

d) Referenzen

Referenzschreiben mit einen gut beschriebenen fachlichen Einsatzgebiet können helfen. Besonders wertvoll sind Referenzen, die von einer neutralen Stelle bestätigt sind. Wenn möglich, solltest Du den Referenzgeber auch anrufen.

Social Skills

 

5.2 Test der Social Skills des Kandidaten

Du hast festgestellt, dass der Kandidat über genau die fachlichen Skills
verfügt, die Du für Dein Projekt benötigst? Sehr schön!

Leider ist es aber so, dass die meisten Schwierigkeiten im Projekt nicht im
fachlichen sondern im zwischenmenschlichen Bereich auftauchen. Ein guter Freelancer sollte z.B. auch gut kommunizieren können und kritikfähig sein. Von einem Profi darf man erwarten, dass

  • er den Projektleiter und ggf. andere Projektmitglieder jederzeit auf dem Laufenden hält, wo er mit seiner Arbeit steht
  • er seine Zusagen einhält und, wenn er seine Zusagen nicht einhalten kann, dieses frühzeitig kommuniziert)
  • er mitdenkt und nicht einfach „stumpf“ seine Aufgaben erledigt, wenn er als Profi erkennt, dass es erheblich bessere Alternativen gäbe
  • er nicht nur auf Probleme hinweist, sondern auch passende Lösungsalternativen dafür aufzeigt
  • er einen sehr geringen Steuerungsaufwand benötigt bzw., je nach Rolle, auch andere Projektmitarbeiter zuverlässig steuert

Bei diesen Punkten helfen vor allem Referenzen. Der ehemalige Auftraggeber kann zum Beispiel als Projektleiter klare Aussagen zu den oben genannten Punkten geben.

Sonst könnten einige Fragen helfen, um die Social Skills zu testen wie z.B.

  1. Erzählen sie mir von einem Projekt.
    [offene Frage, kann zu überraschenden Antworten führen]
  2. Was war in einem Projekt die größte mitmenschliche Herausforderung für Sie?
    Wie sind Sie damit umgegangen?  [Social Skills Problemlösungsfähigkeit ]
  3. Wie würden Sie das Thema einem Nicht-Experten erläutern?
    [Zusammenarbeit mit Nicht Experten]
  4. Sie können ein Projekt vollständig und verspätet abschließen oder unvollständig und pünktlich, was wählen Sie?
    [Einbeziehung des Teams, Ausrichtung auf Auftraggeberbedürfnisse? ..]
  5. Wie viele Basketbälle passen in diesen Raum? [Analytische Vorgehensweise]

Außerdem unterstützt es den Projekterfolg sehr, wenn der Freelancer menschlich gut zu dem Projektteam passt.

Es ist zwar nicht tragisch, wenn der Freelancer nicht so gut passt, da er schließlich nur seine Projektaufgabe hat und danach Dein Unternehmen wieder verlassen wird. Aber auch bei der Projektarbeit „menschelt“ es. Und wenn ein Mitarbeiter oder andere Freelancer zögern, den Freelancer aufgrund seiner Persönlichkeit anzusprechen und mit ihm offen zu sprechen, kommt es zu Ineffizienzen.

Mal abgesehen davon trägt der richtige Freelancer auch zu einer positiven Stimmung im Projekt bei, ist eine politisch neutrale Instanz und kann auch mal bei schwierigen Themen vorgeschickt werden. Gerade bei den letzten beiden Punkten geht es um Vertrauen. Und dafür muss der Freelancer eben auch „menschlich“ passen.

Download des Artikels als PDF.

Fragen? Anregungen? Gerne an:

Peter Peter Monien
Vorstand
Tel. +49-89-215505892
peter.monien@4freelance.de
4freelance recruitment eG
www.4freelance.de

 

4freelance steht für eine transparente und effiziente Freelancer Vermittlung.

10%
Mehr Freelancer für das gleiche Geld

Es ist uns wichtig, unseren Kunden nicht zu viel für die Vermittlung von Freelancern zu berechnen. Wir wollen, dass sich durch unseren geringen Aufschlag mehr Projekte rechnen und Du Dir mehr Freelancer für Deine Projekte leisten kannst:

Unser geringer Vermittlungsaufschlag von 10% für unsere Mitglieder und 12,5% für Nichtmitglieder ermöglicht es Dir, mit dem gleichen Budget noch bessere Freelancer zu engagieren.

Transparenz
Wir spielen mit offenen Karten

Transparenz ist uns wichtig und ist einer der Bausteine einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Kein Versteckspiel. Natürlich erfährst Du, wie viel der Freelancer von uns erhält und wie hoch unser Vermittlungsaufschlag ist.

Mit uns bleiben die Freelancer gerne bei Dir, da sie sich nicht ausgenutzt fühlen und einen fairen Stundensatz erhalten. Wenn die Projektverlängerung ansteht, hast Du wesentlich bessere Chancen, dass der Freelancer Deinem Projekt treu bleibt. Schließlich bleibt ihm bei unserem sehr niedrigen Vermittleraufschlag ein guter Stundensatz.

Qualität
Du bist Profi und wir sind es auch

Du gibst uns ein gut definiertes Suchprofil und wir finden die richtigen Freelancer für Dich. Wir verschwenden nicht Deine Zeit mit unpassenden Kandidaten.

Tags:, ,

Peter Monien

Als hauptamtlicher Vorstand und Content Marketing Verantwortlicher von 4freelance schreibt Peter Monien öfter auf diesem Blog. Peter ist Co-Founder des social travel Startups destimate. Er hat bereits mehr als 15 Jahre Erfahrung im B2B-Sales und war unter anderen bei Dow Jones und Red Hat tätig. Sie finden Peter Monien auf LinkedIn, XING, Twitter und Google+.