Was Sie schon immer über die Vermittler wissen wollten

Kai ZimmermannErst einmal ein herzliches Hallo in die Runde. Auf Grund meiner Artikel im Xingforum von 4freelance hat mich Herr Bock angesprochen, ob ich nicht auch das ein oder andere mal auch hier im Blog aktiv sein möchte.



Gerne nehme ich dieses Angebot an und möchte mich zunächst vorstellen. Als Head of sales / Vertriebsleiter der Trans4mation BS GmbH & Co. KG mit Sitz in München betreiben wir eine Vermittleragentur. Hinter uns steht die Trans4mation IT GmbH aus Dresden, welche als Systemhaus agiert. Wir vermitteln im Schwerpunkt unsere eigenen Mitarbeiter, aber auch Freiberufler und Mitarbeiter von anderen Unternehmen. Eine thematische Einschränkung innerhalb der IT haben wir nicht.



Da ich seit vielen Jahren im Bereich der Agenturen tätig bin (ich schreibe lieber von Agentur, als von Vermittler), kann ich Ihnen bei vielen Themen gerne Rede und Antwort stehen. Die erste Überlegung, welches Thema für Sie relevant sein könnte, hat eine viel zu lange Liste ergeben. Auch wenn ich zu vielen Themen „meinen Senf dazugeben“ kann, so berühren einige davon sicherlich Ihr Interesse mehr und andere weniger.



Wir treffen immer wieder auf Freiberufler, welche uns nur als lästiges Übel hinnehmen, teilweise uns schon fast betrügerische Absicht unterstellen und den Sinn einer Agentur in Frage stellen. Das ist aber aus unserer Sicht durchaus anders, was in der Natur der Dinge liegt.



Ich möchte Ihnen gerne näher bringen, warum eine Agentur handelt, wie sie handelt.

  • Welche Prozesse bei einer Agentur durchlaufen werden
  • Welche Schritte wir in der Anfragegewinnung gehen müssen
  • Welche Prozesse bei unseren Kunden beachtet werden müssen und welche Wahl man dann als Lieferant hat
  • Wie die Rekrutierungsschritte aussehen (Socialmedia, Direktansprache, „Profile sammeln“(wir nennen dieses Kandidatenpooling), Profilaufbereitung, etc.)
  • Gibt es eine Kandidatenblacklist bei den Agenturen und warum wird man dort aufgenommen
  • Welche Schritte wir unternehmen, um ein Projekt auch wirklich zu gewinnen
  • Wie sollte man mit dem Feedback für die Kandidaten umgehen
  • Warum kennen sich die Rekruiter in Ihrem Thema nicht immer aus (heute suchen wir mal nach C-Raute)
  • Wie die Betreuung innerhalb eines Projektes läuft
  • Welche Margen für Agenturen sinnvoll sind
  • Fluch und Segen von „MSP“, „TPM“, „Umbrella“ und anderen Abrechnungssystemen.
  • Wie beugen wir der Scheinselbstständigkeit vor (da ich kein Anwalt bin, kann ich hier nur bedingt Auskunft erteilen)
  • Warum stehen welche Klauseln im Vertrag (besonders interessant sicherlich das Thema Kundenschutz, bzw. Wettbewerbsklauseln).
  • Das Spiel mit den Zahlungszielen
  • und und und



Es ist nicht immer alles gut, was unsere Marktbegleiter innerhalb des Business treiben. Es wird genügend Mist verzapft, warum wir bei Ihnen einen solch schlechten Ruf haben. Einiges passiert auf Grund von mangelnder Kommunikation oder der Scheu Dinge beim Namen zu nennen. Fehler passieren, was nur allzu menschlich ist, aber es gibt auch schwarze Schafe. Ich kann Ihnen Prozesse erklären, welche nach Außen unprofessionell wirken, es aber eigentlich nicht sind.



Im nächsten Schritt würden mich natürlich Ihre brennendsten Fragen interessieren. Da ich das Feedback von Ihrer Seite noch nicht abschätzen kann, bitte ich im Voraus auch um ein wenig Geduld, da ich natürlich noch einen Vertrieb zu leiten habe und nicht immer sofort auf jedes Thema eingehen kann (unbequeme schiebe ich erstmal beiseite :)). Ich möchte auch nicht im Detail Vertragsberatungen und Scheinselbstständigkeitsprüfungen für Sie durchführen, da es hierfür nun mal Anwälte gibt. Ich kann Ihnen erklären, warum wir was in die Verträge schreiben, was sicherlich auch für die ersten Schritte reichen sollte.



Ich werde auch keine Mitbewerber denunzieren oder auch einzelne Namen von Freiberuflern benennen (sofern nicht ausdrücklich erwünscht), da ich dieses menschlich und auch datenschutzrechtlich nicht machen möchte.



Ich freue mich auf Ihr Feedback und verbleibe

mit bestem Gruß



Kai Zimmermann

Tags:,

Kai Zimmermann

Vertriebsleiter und Kommanditist der Trans4mation BS GmbH & Co. KG. Kai Zimmermann ist schon seit vielen Jahren im Agenturbusiness tätig (Vermittlung von IT-Spezialisten). Im Rahmen seiner Tätigkeit war er als Key Account Manager, Team-, Abteilungsleiter, Coach und heute als Head of sales tätig. Sein Bestreben ist es etwas Licht ins Dunkel der Agenturtätigkeiten zu bringen. Hierbei betrachtet er die Prozesse und Wünsche von Freiberuflern, Unternehmen (Einkauf vs. Fachabteilungen) und Agenturen. Sie erreichen Kai Zimmermann auch auf XING , der Internetpräsenz der T4M (Trans4mation) und LinkedIn .