Beiträge mit Tag ‘Vermittler’

Wie findest Du als Auftraggeber für Dein Projekt den richtigen Freelancer?

Auswahl Prozess

 

? Dein Projekt erfordert einen Spezialisten, den Du nicht im Unternehmen hast?

? Du bekommst am Arbeitsmarkt nicht so schnell einen Festangestellten, willst aber sehr schnell mit dem Projekt starten?

? Du brauchst externen Input, wie Best Practices in anderen Unternehmen aussehen?

! Dann ist ein Freelancer die richtige Wahl.

! Der Falsche kann Dich viel Zeit und Geld kosten und Dein Projekt kann scheitern.

! Der Richtige kann nicht nur Dein Projekt erfolgreich (Zeit/ Budget/Qualität) fertig stellen, sondern das Projektergebnis entscheidend verbessern.

? Aber wie findest Du den richtigen Freelancer und wie wählst Du ihn aus?

Spezialdatenbanken für technische Beiträge – Selbstvermarktung für Freelancer (6/10)

Freelancer Technische BeiträgeWie kannst Du als Developer deutlich machen, dass Du sehr gut bist? Wie kannst Du eindeutig aufzeigen, dass Du nicht nur elegante und effiziente Lösungen schaffst, sondern diese auch sauber dokumentierst?

Richtig, durch Deinen Software Code.

Plattformen wie github.com und stackoverflow.com bieten Dir die Möglichkeit, Deine Beiträge offen zu legen. So kann ein qualifizierter Dritter einen Großteil Deiner Qualifikation als Developer beurteilen.

Leider haben diese technischen Spezialdatenbanken bei Deiner Selbstvermarktung einen entscheidenden Fehler:

Zusammenarbeit mit welchen Vermittlern? Selbstvermarktung für Freelancer (5/10)

Welche Freelancer VermittlerViele Freelancer arbeiten mit Vermittlern zusammen. Doch welche Vermittler sind für Dich als Freelancer die richtigen? Mit welchen Vermittlern solltest Du zusammenarbeiten?

Ganz nüchtern betrachtet sind die Vermittler die besten, die Dir möglichst viele fachlich, örtlich und zeitlich passende vernünftig bezahlte Freelancer Jobs anbieten. Sie sollten pünktlich zahlen. Darüber hinaus sollte Sie Dich vertraglich nicht unnötig lange an sich binden und Dir auch sonst einigermaßen faire Verträge anbieten. Und sie sollten für Dich da sein, wenn sie gebraucht werden.

Dann ist da natürlich noch die Frage des Aufwands, den Du in diese Beziehungen stecken musst. Es geht also um das Input/Output-Verhältnis.

Schauen wir uns doch mal die einzelnen Dimensionen näher an und betrachten einige der Typen an Vermittlern, wie sie dort abschneiden:

Selbstvermarktung für Freelancer (1/10) – Ein Überblick über die Werkzeuge

Übersicht der Freelancer WerkzeugeViele Freelancer verlassen sich darauf, dass genügend Aufträge von existierenden Kunden kommen. Darüber hinaus verlassen sich Freelancer oft darauf, dass Sie schon von potentiellen Auftraggebern oder Vermittlern in den entsprechenden Datenbanken gefunden zu werden. Weit weniger Freelancer sind wirklich selber aktiv und versuchen, direkt neue Kunden zu gewinnen.

Dabei ist es für Dich hilfreich, die Möglichkeiten und Spielregeln zu kennen, nach denen eine passive Selektion oder der aktive Eigenvertrieb funktioniert. So kannst Du gezielt auswählen, welche Mittel Du einsetzen möchtest und wie Du deine bisherigen Materialien optimieren kannst.

In diesem kurzen Artikel liste ich einige der wichtigsten Möglichkeiten auf. Jedes der neun Themen wird in den nächsten Wochen in einer Artikelreihe in einem noch folgenden eigenen Artikel vertieft.

Wie kannst Du Dich vermarkten?

Empfehlung: Warum es sich lohnt, in ein (sehr) ausführliches Freelancer Profil zu investieren

 

Freelancer Profil

 

Ich sehe während meiner Arbeit naturgemäß viele Freelancer Profile. Diese fallen mal recht knapp, aber oft auch sehr lang aus.

Viele, besonders jüngere Freelancer, verwechseln Ihr Freelancer Profil leider zu sehr mit dem Lebenslauf. Und da gilt: „Bloß nicht zu lang“.

In diesem Post möchte ich Dich davon überzeugen, dass dies für Dich als Freelancer nicht gilt und Du in die längere Variante Deines Freelancerprofils investieren solltest.