Beiträge mit Tag ‘Recruiteraufschlag’

Zusammenarbeit mit welchen Vermittlern? Selbstvermarktung für Freelancer (5/10)

Welche Freelancer VermittlerViele Freelancer arbeiten mit Vermittlern zusammen. Doch welche Vermittler sind für Dich als Freelancer die richtigen? Mit welchen Vermittlern solltest Du zusammenarbeiten?

Ganz nüchtern betrachtet sind die Vermittler die besten, die Dir möglichst viele fachlich, örtlich und zeitlich passende vernünftig bezahlte Freelancer Jobs anbieten. Sie sollten pünktlich zahlen. Darüber hinaus sollte Sie Dich vertraglich nicht unnötig lange an sich binden und Dir auch sonst einigermaßen faire Verträge anbieten. Und sie sollten für Dich da sein, wenn sie gebraucht werden.

Dann ist da natürlich noch die Frage des Aufwands, den Du in diese Beziehungen stecken musst. Es geht also um das Input/Output-Verhältnis.

Schauen wir uns doch mal die einzelnen Dimensionen näher an und betrachten einige der Typen an Vermittlern, wie sie dort abschneiden:

Freelancer Empowerment mit dem „Bring Your Own Recruiter“ Programm

Die beste Situation für einen Freelancer ist es, wenn er keine Recruiting Agentur braucht. Er selber hat gute Kontakte zu seinem Kunden, überzeugt diesen von sich und schließt mit ihm einen direkten Vertrag.

Aus unterschiedlichen Gründen will der Kunde aber oft keinen direkten Vertrag mit dem Freelancer haben.

Was dann?

Aufschlag auf den Freelancer Tagessatz

Warum es uns nicht egal sein kann, wenn ein Vermittler dem Kunden einen hohen Aufschlag auf unseren Tagessatz berechnet

In Gesprächen höre ich oft „Es kann mir doch egal sein, was der Vermittler dem Kunden berechnet. Hauptsache ich bekomme meinen Tagessatz!“

Stimmt das denn? Hat die Höhe der Aufschläge keine Auswirkungen auf uns Freelancer?