Die Tipps für Freelancer sind sicher vielfältig, sie reichen von der Auftragsakquise über die Kalkulation der Arbeitszeit und des Verdienstes bis zum effektiven Mahnwesen (welchen Auftraggeber mahnt man schnell und konsequent, bei welchem ist man toleranter?) und natürlich dem finanzamtssicheren Rechnung schreiben. Ein sehr hilfreicher Tipp ist das Einrichten einer eigenen Webseite. Das digitale Profil dient der Präsentation im Netz und verschafft Auftraggebern einen Überblick über die Fähigkeiten und Kenntnisse des Freelancers. Auf diese Seite kann von Portalen wie Xing oder 4freelance aus verlinkt werden.

Nach oben