Interviews mit Recruitment Consultants

Nutzen_zahlreicher_Online-Kontakte

Interviews

Viele Agenturmitarbeiter begleiten die Consultants bei den Interviews (sofern möglich). Das kostet Zeit und Geld, aber bei Ihnen ist es nicht anders. Es geht dann nicht unbedingt darum Sie zu kontrollieren oder Ihr Händchen zu halten. Wir erfahren mehr über alle Beteiligten und können ggf. das Gespräch ein wenig steuern.

In den Interviews achten wir auch auf Sie. Wie geben Sie sich im Interview, was sind in dem Zusammenhang Ihre Stärken, was Ihre Schwächen. Wir erfahren mehr über die Kundenprojekte als in irgendwelchen anderen Telefonaten oder Meetings. Wir können das Feedbackgespräch entsprechend ausrichten und Argumente für Ihre Verpflichtung finden. Wir können auf Gegenargumente eingehen. Besonders wichtig: Wir lernen die Eigenheiten des Entscheiders kennen: Ist er entscheidungsfreudig? Ist er sehr wählerisch? Wirkt er bestimmend oder ist er eher zugänglich und locker? Selbst wenn Ihr Interview nicht zum Erfolg führt, so hilft es uns in unserem weiteren Handeln.

Presales und Sales bei Personaldienstleistern

akquise

Vor der Anfrage:

Es ist nun nicht so, dass wir eben mal bei einem Kunden anrufen und fragen: „Haben Sie Bedarf?“ und dann sofort eine Vielzahl von Anfragen bekommen. Gehen wir mal davon aus, dass wir mit einer absoluten Kaltakquise beginnen. Ich entscheide mich nun, dass ich Interesse an der XY AG habe. Der Grund kann verschieden sein, dass ich irgendwo von einem offenen Thema gehört habe oder mich das Unternehmen generell interessiert oder mit bekannt ist, dass man bestimmte Technologien einsetzt.

Zunächst informiere ich mich über das Unternehmen generell. Evtl. bekomme ich auf der Website oder der Homepage einen ersten Eindruck über die eingesetzten Technologien. Dann folgt der erste Anruf und die erste „Firewall“. Wenn ich keinen Namen präsent habe, dann wird mich die Zentrale nur in den seltensten Fällen weiterleiten. Die wirklichen Entscheider in einem Unternehmen haben dann noch eine zweite „Firewall“ installiert. Man telefoniert nun Stunde um Stunde, Tag um Tag mit diesem Unternehmen, um die relevanten Ansprechpartner zu bekommen. Dann schickt man erst mal etwas zum Unternehmen, es vergehen Wochen bis der Ansprechpartner die Unterlagen auch liest und irgendwann bekommt man dann den ein oder anderen Termin vor Ort.

Vermittler – „Die tun doch nichts“

Recruiter

Oftmals wird in Foren diskutiert, was die Agenturen eigentlich leisten. Es wird viel Kritik laut, denn die Arbeit beim Kunden wird von den Freiberuflern gemacht. Der Agenturmitarbeiter lässt sich – wenn überhaupt – einmal im Jahr sehen und ist dann noch knickerig, wenn es um die Zahlung eines Mittagessens geht. Eigentlich posten die Vermittler die Anfrage maximal bei Xing und leiten das Profil nur weiter. Feedbacks gibt es nur nach Nachfrage oder selbst dann nicht. Es wird dann noch bemängelt, dass wirkliche Fachkenntnisse nicht vorhanden sind und eigentlich sammeln die ja nur Profile…