Gefälschte Bewertungen auf 4freelance

5 Sterne Berwertung

© Coloures-pic – Fotolia.com

Als Betreiber eines Bewertungsportals hat man gelegentlich mit gefälschten Bewertungen zu kämpfen. Entweder bewerten sich Anbieter selbst positiv, oder Wettbewerber werden negativ bewertet. Auch auf 4freelance habe ich Signale für unnatürliche Bewertungen entdeckt und habe deshalb Kontakt mit den entsprechenden Projektvermittlern aufgenommen. Die Reaktionen waren meistens überrascht. Ich vermute deshalb, dass die Verfasser von gefälschten Bewertungen von “übermotivierten” Mitarbeitern stammen, die ohne Auftrag der Vorgesetzten handeln. Es gab allerdings auch einen Geschäftsführer von einem kleinen Projektvermittler, der am Telefon zugegeben hat, dass er gezielt gefälschte Bewertungen platziert hatte. Ich halte das jedoch für eine große Ausnahme.

Ich freue mich natürlich darüber, dass Projektvermitter Einfluss auf ihr Bewertungprofil bei 4freelance nehmen möchten. Gefälschte Bewertungen untergraben allerdings das Vertrauen in die gesamte Plattform. Als Betreiber muss ich deshalb dagegen vorgehen. Unabhängig davon, sind falsche Bewertungen unfair gegenüber ehrlichen Projektvermittlern.

Echte Bewertungen durch Social Proof

Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, den Bestätigungsprozess so zu ändern, dass Bewertungen nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand manipuliert werden können. Ab sofort können Bewertungen nur mit einem LinkedIn oder XING Konto bestätigt werden. Nebenbei ist das für Benutzer auch deutlich einfacher, da so kein 4freelance Konto mehr angelegt werden muss. Mit der Existenz eines Profils auf einem Business Netzwerk kann ich sicherstellen, dass es sich um einen echten Benutzer handelt. Das funktioniert, weil die Profile über echte Kontakte verfügen, die ohne immensen Aufwand nicht gefälscht werden können. Ich gebe Ihnen zwei Beispiele um das Konzept besser zu beschreiben:

Beispiel 1: Die Bewertung wird mit einem XING Konto freigeschaltet. Das XING Konto wurde am Tag der Bewertung erstellt und hat null Kontakte. Der Benutzer wird als nicht glaubwürdig eingestuft.

Beispiel 2: Die Bewertung wird mit einem LinkedIn Konto freigeschaltet. Das LinkedIn Konto wurde vor drei Jahren angelegt und verfügt über 100 Kontakte. Der Benutzer wird als echt eingestuft.

Einige werden eventuell Bedenken haben, dass die Bewertungen 4freelance gegenüber nicht mehr anonym sind. Ich kann Ihnen aber versichern, dass die Bewertungen im Außenverhältnis immer anonym sein werden. Eine Veröffentlichung der Nutzerdaten wäre datenschutzrechtlich auch nicht zulässig. Ich werde Ihre Benutzerdaten nur dann weitergeben, wenn ich gesetzlich dazu verpflichtet bin. Das könnte der Fall sein, wenn Ermittlungsbehörden gegen Straftatbestände ermitteln. Bis jetzt ist dieser Fall allerdings noch nicht eingetreten, so dass ich noch NIE Nutzerdaten weitergeben musste.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis für dieses Vorgehen. Ich selbst bin an Ihren Daten nicht interessiert und würde anonyme Bewertungen bevorzugen. Aber wie sinnvoll ist eine Bewertungsplattform mit manipulierten Bewertungen?

Teilen Sie mir gerne über die Kommentare Ihre Meinung mit.

Tags:, , ,

Timo Bock

Als Vorstand der 4freelance recruitment eG schreibt Timo Bock in unregelmäßigen Abständen auf diesem Blog. Daneben ist er Co-Founder des Startups AMZstars. Zuvor war er vier Jahre in unterschiedlichen Positionen für einen Projektvermittler tätig. Sie finden Timo Bock auf LinkedIn und Twitter